Home SmartHome Testbericht

    Testbericht

    Laurastar Smart U – lerne Bügeln wie ein Meister

    Bügelt ihr? Lasst ihr bügeln oder macht das noch die Mutti für euch? Meine Frau bügelt nicht und sie hat es auch so vom Elternhaus mit bekommen. Ich habe schon als Kind meiner Mutter vielfach das Bügeln abgenommen. Auch später, während meiner Bäcker-/Konditor/Confiseur-Lehre, hab ich jeweils zwei mal die Woche die Wäsche der ganzen Familie ge-glettet. Ja, liebe deutsche und österreichische Leser, wir nennen das Bügeln in der Schweiz «gletten». In meiner Familie war somit klar, wenn ich etwas geglettet haben möchte, muss ich dies selber tun. Vor vielen Jahren haben wir von einer Kollegin ein Laurastar Bügelbrett geschenkt bekommen. Ein altes und nicht komplettes, doch Bügeln konnte man damit nach wie vor und das war ja auch die Hauptsache.

    Nest Protect – Google’s Rauchmelder im Test

    Mit dem Nest Protect möchte ich euch heute ein Gadget vorstellen, das sich als ein sehr wichtiges für ein jeden Haushalt empfinde. Lange habe ich mit mir selber gerungen ob ich den wirklich testen soll, denn mit dem chicen Gadget holt man sich natürlich noch etwas mehr Google in sein Haus. Dazu kommt, dass es auf dem Markt dutzende Alternativen gibt die auch noch deutlich günstiger sind. Doch wie es so ist bei einem Geek, man will ja alles einemmal ausprobieren und somit spring auch ich mal für euch über meinen Schatten und lass Google ein wenig mehr in unseren Haushalt.

    zzysh – Wein und Champagner in Etappen geniessen

    Kenn ihr das, ihr würdet gerne eine gute Flasche Wein öffnen, seid aber alleine oder mögt auch zu zweit nicht die ganze Flasche killen geniessen? Da verzichtet man vielfach auf den Genuss. Den in den meisten Fällen liegen zwischen heute und dem nächsten Mal wo ihr den Wein weiter trinken könnt, zu viele Tage. Wir haben bei uns so kleine Gummi-Stöpsel - welche meine Eltern schon hatten - um eine Flasche für zwei, drei Tage weiter zu nutzten.  Meist klappt es aber doch nicht, die Weinqualität lässt nach und der Wein landet dann doch wieder in der Pfanne. Das ist natürlich sehr schade, weshalb wir vielfach das «trinken wir ein Glas Wein» auf einen anderen Abend verschieben. Gut, die Stöpsel sind schon älter und wir könnten auch mal neue kaufen. Dennoch bliebt das Grundproblem bestehen, in der angefangenen Flasche ist noch normale Luft drin und die ist für das längere aufbewahren schon geöffneter Flaschen nicht förderlich.

    Bosch UniversalInspect

    Produkte aus dem Hause Bosch habe ich hier im Blog schon das eine oder andere vorgestellt. Der kleine Akku-Schrauber und der genauso kompakte Laser-Distanzmesser habe ich nach wie vor fleissig hier im Einsatz. Heute geht es um ein weiteres Produkt für den Haushaltsgebrauch. Habt ihr schon mal etwas im Abflussrohr verloren? Oder ist euch sonnst etwas hinter ein Möbel gefallen wo ihr nicht direkt dahinter kommt? In einer solchen Situation wünscht man sich man hätte eine schmale Kamera die einem dabei hilft etwas zu finden. Auch im Büro bei den ganzen Computer und sonstigen Gadgets die hier so rum liegen hab sicherlich schon viele, viele Stunden verloren mit dem ums Eck greifen und etwas suchen. Wenn möglich nutze ich hierfür gerne auch mal ein Smartphone um mit der umgestellten Frontkamera einen Blick nach hinten zu riskieren.

    Bluelounge Quick Peek – Estrich und Büro geordnet halten

    Egal ob im Estrich (Dachboden), Büro, der Wohnung oder im Keller, wer Ordnung hält ist findet meist seine Dinge schneller. Doch wie es überall so ist, umso mehr man von etwas hat umso schneller geht auch die Übersicht verloren.  Vor fünf oder sechs Jahren - ich bin mir gerade nicht mehr ganz sicher - als wir hier in unsere aktuelle vier Wände gezogen sind, haben wir alles mögliche in den Estrich gestopft mit der Absicht, das ganze innert nützlicher Frist einmal aus zu sortieren. «Nützliche Frist» ist ja immer so ein schön dehnbarer Begriff. Mit der Zeit kamen auch immer mehr Dinge dazu die einfach mal so schnell oben zwischen-gebunkert wurden. Diesen November haben wir endlich die Zeit/Energie gefunden, um das ganze komplett aus zu misten. 

    Devolo Home Control Produkte in der Übersicht

    Welcher Technik-/Gadget-begeisterte schwärmt nicht von einem automatisierten Haus? Die Musik die angeht, wenn ihr das Haus betretet, das Licht welches gleichzeitig aktiviert wird etc.. Doch leider wohnen wir nicht alle in einem eigenen Haus und können nicht alles so ausleben wie man es gerne möchte. Deshalb gibt es Lösungen von verschiedenen Herstellern, die euch das automatisierte Leben erleichtern möchten. Selber habe ich schon viele solche Systeme getestet, ein paar davon findet ihr auch hier im Blog. Ein solch umfangreiches System wie es bei Devolo gibt habe ich bis jetzt aber noch nicht getestet.

    Philips Luftreiniger AC 4072/11

    Thema Luftqualität ist ein wichtiges. Hier in unseren Breitengraden, der Schweiz, Deutschland oder Österreich zum Glück nicht ein solch grosses wie in Drittweltländern oder in den grossen Grossstädten dieser Welt.  Dennoch gibts im Winter die Bakterien die einen belästigen und im Frühling/Sommer sind es die lieben Pollen. Um denen an den Kragen zu gehen, gibt es verschiedene Ansätze. Einer davon ist sicherlich sich die Anschaffung eines Luftreinigers mal auf die Liste zu setzen. Hier im Blog findet ihr die eine oder andere Lösung für den Bereich des Raumklimas.

    Bosch PMF 350 CES Testbericht

    Heimwerken ist ein schönes Hobby. Zum einen um etwas zu basteln aber natürlich auch für renovations Arbeiten oder beim Bau eines neuen Hauses. Unser Projekt Hausbau steht leider nach wie vor auf der längerfristigen ToDo-Liste, es braucht einfach noch die eine oder andere Zeit-Einheit. Im heutigen Testbericht geht es um ein sehr umfangreiches Werkzeug was vielen von euch eine grosse Hilfe sein könnte.

    Philips Avance Collection Airfryer XL

    Frittiertes Essen ist lecker - wären da nicht die ganzen Kalorien, die durch das Öl in die Speisen gelangen. Seit Jahren gibt es Maschinen, die dem entgegen wirken möchten, indem sie eure Speisen mit einer geringen Menge oder gar nur einem Löffel Fett zubereiten. So wirklich überzeugen vermochten uns solche Produkte - zumindest bis anhin - nicht wirklich. Nachdem wir ein paar Möglichkeiten ausprobiert hatten, haben wir uns vor einigen Jahren auf Backofen Pommes eingeschossen. Da der Backofen in unserer aktuellen Wohnung nicht mehr wirklich so funktioniert, wie wir das gerne hätten, haben wir uns wieder mal auf dem Markt umgeschaut.

    Click and Grow kleiner Kräuter Garten für zu Hause

    Kickstarter - eine Plattform, die ich für die ganzen Ideen, die zusammenkommen, liebe. Aber auch eine Seite, die ich hasse, wenn sich die ganzen Gadgets immer verspäten oder - wie in letzter Zeit leider immer öfter - auch nicht zu Ende kommen. Gleich vorweg: Ich bin mir im Klaren darüber, dass Crowdfunding Plattformen keine Online-Shops sind und man dort investiert, dennoch ist man als Gadget-Verrückter und Early Adapter schon jedesmal enttäuscht, wenn aus einer coolen Idee nichts mehr geworden ist. Nachdem es mein Monument (Testbericht folgt) vor kurzem endlich bis zu mir nach Hause geschafft hat und ich den Everyday Backpack und die Everyday Sling auch endlich bekommen habe, hat sich mein Vertrauen in solche (meist Startups) doch wieder etwas verbessert. Gegen November hat mich mit dem «Click and Grow» ein weiteres Kickstarter Projekt erreicht und ich konnte mich endlich wieder meinem Garten widmen.

    SodaStream Crystal Testbericht

    SodaStream und ich hatten unsere erste Begegnung Ende der 8oer und 90er Jahre, als der Vater eines Schulkollegen bei uns im Dorf den Vertrieb von SodaStream startete. Damals war das System deutlich teurer und bei uns in den Bündner Bergen hatten wir super Wasser, sodass ich zu der Zeit noch kein abgefülltes Wasser trank. Hier unten im Unterland ist das Wasser auch lecker. Doch da wir am Jura-Südfuss wohnen, ist es etwas kalkhaltig. Mit etwas Luft versetzt merkt man diesen Geschmack dann weniger.