Home Hilfe Hilfe Smart Home Kommunikationsstandarts fürs Smart Home als Übersicht
Kommunikationsstandarts fürs Smart Home als Übersicht

Kommunikationsstandarts fürs Smart Home als Übersicht

2

Das Thema Smart Home beschäftigt mich schon seit meiner Kindheit. Seit ca. 15 Jahren versuche ich mich an den verschiedensten Systemen die mir unter die Finger kommen.
Seit mehr als 10 Jahren heisst es, dass das Smart Home endlich im Endkunden Markt ankommt. Doch bis jetzt haben sie es noch nicht wirklich geschafft.

Spätestens mit dem Smartphone und seitdem die Menschheit mit Apps und Pushmeldungen umgehen kann, sehe ich aber langsam immer mehr Potential in der Technologie. Wenn auch ich mir sicher bin, dass es noch ein, zwei, drei Jahre gehen wird, bis das ganze in der Masse zum fliegen kommt.

Kommunikationsstandarts fürs Smart Home als Übersicht

Damit das ganze richtig durchstarten kann braucht es vor allem etwas und das ist ein gemeinsamer Standart. Oder zumindest zwei, drei starke Standarts die von verschieden Firmen unterstützt werden.

Aktuell gibt es aber deren mehrere auf dem Markt und da wird sich in den nächsten Monaten/Jahren sicherlich noch einiges tun.

Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, sollte ich weitere «Standards» finden, werde ich diese natürlich ergänzen. Die Fett gedruckten Namen sind mit einem eigenen Artikel verlinkt und werden darin etwas genauer erklärt, zu den anderen, in meinen Augen relevanten gibt es unten dran noch eine kleine Erklärung.

NameFunk/KabelArtFrequenzenUnternehmen
All SeenFunkoffenWLANAT/T, Bosch, Cisco, Panasonic, Microsoft, Sharp, LG, Qualcomm
BluetoothFunkoffen2'400 MHzArchos
DECTFunkoffen1'900 MHzAVM
Home ConnectFunkoffenBosch, Siemens
Home KitFunkproprietärApple
Home MaticFunkproprietär868 MHzeQ-3
KNXFunk/Kabeloffen868 MHzAlbrecht jung, GIra, Bosch, Telecom, Electrolux, Siemens
OICFunkoffenIntel, Samsung, Broadcom, Dell
QIVIONFunkoffenDeutsche Telekom
RWE Smart HomeFunkproprietärTExtRWE
ThreadFunkoffenTExtARM, Smasung, Nest
WLAN (802.11)Funkoffen2'400/5'000 MHzBelkin
Zig BeeFunkoffen868/2'400 MHzPhilips, TI, Comcast
Z-WaveFunkoffen868/2'400 MHzSigma Designs, Danfoss

DECT

Als einzig grösserer Hersteller setzt AVM auf den DECT Standard beim vernetzten seiner Smart Home Produkten. DECT (Digital Ehanced Cordless Telecommunications) den meisten vielleicht noch ein Begriff aus der Festnetztechnologie.
Mit dem Standard wird die Fritzbox mit den einzelnen Smart Home Komponenten verbunden. Jedoch beschränkt sich DECT auf 10 End-Geräte.

Home Matic / RWE Smart Home

Beides Standarts die unter anderen von deutschen Firmen vorangetrieben werden. Dazu kommt dass beides proprietäre Standart sind die in meinen Augen keine grosse Chancen haben, weltweit einen Anschluss zu finden. Tests mit den Systemen haben vielfach – zumindest hab ich da so aus Internetforen raus lesen können – zu Problemen in der Konfiguration geführt.

Probleme mit der Kompatibilität

Smart Home Produkte auf Zig Bee Standard haben das Problem. In Europa funken diese auf der Basis von 868 MHz. Dieses Band wird in den Staaten zum Beispiel für die Mobilfunk-Kommunikation genutzt. Deshalb verwendet an das Frequenzband 915 MHz. In China funkt der gleiche Standard über 784 MHz.
Hier muss erst mal ein gemeinsamer Standart gegen sein, oder eine Schnittstelle die es mit allen den meisten aufnimmt. Dann könnte das Smart Home einen grossen Schritt weiter nach vorne kommen.
Hier denke ich dass die drei grossen, Apple, Google und Microsoft einiges bewegen könnten mit ihren Schnittstellen auf den Smartphones.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Gadget-verrückter Familienvater, Podcaster, Blogger, YoutuberLiebt alle möglichen Gadgets, solche die blinken genauso wie analoge Spielzeuge.

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.