Home News Sono Motors Sion: Kampagne soll 50 Millionen in vier Wochen einbringen
Sono Motors Sion: Kampagne soll 50 Millionen in vier Wochen einbringen

Sono Motors Sion: Kampagne soll 50 Millionen in vier Wochen einbringen

1

Mit dem Sion hat Sono Motors aus Deutschland – genauer gesagt aus München – vor einigen Jahren ein interessantes Elektroauto als Prototyp vorgestellt. In den letzten beiden Jahren war man fleissig mit der Promotion des unter anderem solarbetriebenen Elektroautos beschäftigt. Durch die Vorab-Bestellungen kamen insgesamt 9500 Reservierungen zustande. Nun startet man zusätzlich eine der grössten Crowdfunding-Kampagnen Europas. Hier sollen bis Ende des Jahres 50 Millionen Euro zusammenkommen.

Community-Kampagne soll 2'000 Reservierungen bringen

Das Elektro-Auto mit Solarzellen soll weiter gefördert werden. Das deutsche Unternehmen Sono Motors will bis zum 30. Dezember 2019 noch einmal 2'000 weitere Reservierungen für das Sion genannte Auto mit Solarzellen erreichen. Das soll dann insgesamt 50 Millionen Euro in die Kassen spülen, die wiederum in neue Fertigungsanlagen und Serien-Prototypen investiert werden. Der Sion ist ein modernes Elektrofahrzeug, das zusätzlich mit Solarzellen ausgestattet ist, um noch höhere Reichweiten zu erreichen und noch nachhaltiger arbeiten zu können.

Die Reservierungen sollen über die nun gestartete Community-Funding-Kampagne erreicht werden, wo man nicht nur bereits Unterstützter für weitere Reservierungen, sondern auch neue Kunden hinzugewinnen will. Wer möchte, kann sich über die offizielle Webseite über das neuartige Fahrzeug informieren. Wer zusätzliche Infos zur Kampagne haben möchte, findet diese ebenfalls auf einer speziellen Webseite von Sono Motors.

Der Sion auf der Strasse - Bildquelle Sono Motors
Der Sion auf der Strasse

Wer noch weitere Informationen zum Sono Motors Sion haben möchte, der findet diese im Übrigen nun weiter unten. Martin hat sogar bereits eine Testfahrt mit dem Sion absolviert und schildert seine Eindrücke über den Prototypen. Zudem steht das finale Design bereits fest und dazu gibt es weiter unten noch weitere Bilder. Auch einige Eckdaten zum Motor und weiteren Daten hat Martin bereits hier vorgestellt.

Finales Design steht bereits fest

An einem solchen Event in Bern hatte ich auch einmal die Chance, den Sion probe zu fahren. Das war übrigens meine erste Autofahrt nach 11 Jahren. Hier findet ihr mein Video zur Testfahrt des Sion's, für all diejenigen welche es verpasst haben.

Nun haben die Münchner das Finale Design vom solarbetriebenen Elektroauto gezeigt. Dazu haben sie auch ein paar weitere Eckdaten angekündigt.

Das seitliche Profil
Das seitliche Profil

Ein paar Daten zum Sion

  • 4.29 x 1.83 m Dimensionen vom Auto
  • Die Solarmodule sollen bis zu 34 km Reichweite täglich dazu generieren
  • 120 kW Motorleistung
  • 35 kWh Batterie
  • 290 Nm Drehmoment
  • 250 km Reichweite
  • Bidirektionales Aufladen
  • Schnelladen 30 Min. / Reguläres Laden 3.5 h / Haushaltsteckdose 13 h
  • 650 L grosser Kofferraum
  • 750 kg Anhängerkupplung

Wie ihr im oben eingebundenen Video sehen könnt, der Prototyp war noch nicht wirklich ausgebaut und verfügte bis auf die Solarmodule und das coole Moos im inneren über wenig Eigenleben. Das doch eher – zumindest vor allem hinten – eckige Design ist markant und ich bin schon gespannt wie der Sion in natura aussehen wird. Spanend ist auch, dass das Auslieferungsdatum von Ende 2019 scheinbar eingehalten werden kann.

Das vordere Profil
Das vordere Profil

Was mir besonders gut gefällt, sind die verbauten Solarmodule oben und auf den Seiten. Wieviele Leistung diese Module bei unserem, nicht immer ganz so tollen Wetter, sammeln können muss sich erst noch zeigen. Dennoch ist es nach wie vor ein Alleinstellungsmerkal des Sono Motors Auto's.

Das rückseitige Profil
Das rückseitige Profil

Aktuelles Fazit

Ich hoffe, bald mal ein finales Modell fahren zu können. Im Prototypen war es ja schon noch eher wie in einem «Traktor» statt einem Elektroauto. Da wir jetzt final wissen wie es aussen ausschaut ist natürlich die nächste Frage, wie wird das Innenleben ausschauen. Davon hat Sono Motors nämlich nichts gezeigt in den aktuellen Pressebildern (die ihr auch hier im Beitrag findet). Wenn man aber etwas weiter blättert und dann beim Informationsblatt (ein PDF) von Sono Motors landet, bekommt man doch ein bisschen was davon zu Gesicht. Was mich am meisten freut, es hat zwei verbaute USB-C-Ports verbaut.

Strom unter Freunden
Strom unter Freunden

Spannend ist auch die Preisentwicklung. Von knapp etwas unter EUR 20'000.- ging es nun hoch auf EUR 25'000.-. Das sollte aber kein Problem sein, bietet euch der Sion mit dem bidirektionalen Laden, den verbauten Solarmodulen und der Anhängerkupplung drei Alleinstellungsmerkmale bei smarten Autos in dem Preissegment.

 

Bildquelle: Sono Motors Pressebereich

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.