Home News Wiener Start-Up Freygeist mit Crowdfunding-Kampagne zum 12 kg eBike
Wiener Start-Up Freygeist mit Crowdfunding-Kampagne zum 12 kg eBike

Wiener Start-Up Freygeist mit Crowdfunding-Kampagne zum 12 kg eBike

1

Drei Wiener mit einem Traum, die Mobilität der Zukunft neu zu definieren. So startete das Österreichische Start-Up Freygeist. Als kleines Unternehmen mit einer tollen Idee geht man heut zu Tage immer mehr den Weg über Crowdfunding. Genauso geschehen bei Freygeist, ihr Kampagnen-Ziel haben sie schon fast erreicht dennoch könnt ihr noch weitere 32 Tage helfen und selber unterstützen.

Wiener Start-Up Freygeist mit Crowdfunding-Kampagne zum 12 kg eBike

Das interessanten am Freygeist eBike ist natürlich, dass sie mit ihren 12 kg aktuell ca. 50% unterhalb des Durchschnittlichen eBike Gewichtes lieben. Das tolle, laut Freygeist auch ohne abstriche in der Reichweite oder der Leistung vom elektrischen Fahrrad.
Das leichte Gewicht sieht man dem eBike aber auch an. Schaut es nicht nur auf den ersten Blick aus wie ein herkömmliches Fahrrad. Hier kommt wohl die Liebe und die Leidenschaft ins Spiel, welches die drei antreibt.

Akku & Ladedauer

Der Lithium-Ionen Akkumulator ist aus Zellen des renommierten Herstellers Panasonic aufgebaut und hat eine Kapazität von mehr als 300 Wattstunden. Mit dem 230V Ladegerät kann das FREYGEIST e-Bike an jeder Steckdose in wenigen Stunden aufgeladen werden. Optional ist ein Reise – Schnellladegerät erhältlich. Der Akku lässt sich im Falle eines Defekts vom Fachhändler problemlos über eine Ausnehmung im vorderen Rahmenbereich tauschen.

Reichweite

Mit einer Akkuladung sind Strecken bis zu 100 Kilometer mit der Unterstützung durch den Elektromotor möglich.

Motor

Der außergewöhnlich effiziente Elektromotor lässt sich in Stufen regeln und unterstützt mit der gesetzlich höchstzulässigen Dauerleistung von 250 Watt. Beim Beschleunigen wird die Leistung nochmals deutlich erhöht – der Motor bleibt dabei aber flüsterleise. Durch seine kompakte Bauform in der Hinterradnabe verschwindet er fast vollständig hinter dem Zahnkranz. Aufgrund des verbauten Freilaufs ist das Fahren mit abgeschaltetem Motor ohne erhöhten Widerstand möglich.

Die drei Jungs haben grosses vor und möchten in den nächsten Jahren im DACH Bereich nachhaltig wachsen. Neuer Wind im Bereich eBike ist immer gut und ich bin gespannt wie das Freygeist in natura ausschaut. Nach Möglichkeiten werde ich natürlich eines davon testen und anschliessend ausführlich hier im Blog vorstellen.

 

Ihr möchtet die drei Jungs von Freygeist unterstützten? Hier kommt ihr direkt zu der Crowdfunding Kampagne.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

Comment(1)

  1. Mit der richtigen Idee lassen sich durch Crowdfunding tolle Projekte umsetzen. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen darauf zurückgreifen. Da wird sich sicherlich in diesem Bereich in Zukunft noch einiges mehr tun.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.