Home SmartHome Testbericht Hausautomation Sensoren Aqara Temperatur Sensor Test
Aqara Temperatur Sensor Test

Aqara Temperatur Sensor Test

0

Du möchtest wissen, wie hoch, oder niedrig die aktuelle Temperatur in deiner Wohnung ist? Am liebsten noch von jedem Raum einzeln? Ein einfacher Thermometer bekommt ihr schon für wenige Franken. Doch heute möchte man ja alles smart Haben.
Für den Einsatzzweck hab ich euch vor kurzem Bluetoothfähige Thermostaten vorgestellt. Doch wer die Informationen in seinem Apple Home haben möchte, hat mit dem Aqara Temperatur Sensoren bessere Karten in der Hand.

Direkt zum Übersichtsartikel rund um die Aqara Smart Home Gadgets.

Aqara Temperatur Sensor

KategorieHerstellerSoftware Version
Smart HomeAqara (Xiaomi)Android: 5.8.7 – iOS: 5.2.1

Ich möchte gerne in allen Schlafzimmern und in der Küche jeweils die aktuelle Temperatur im Blickfeld haben. Dazu hab ich mir ein paar Aqara Temperatur Sensoren gekauft.

Sehr erfreut durfte ich feststellen, dass der Sensor die Werte von Temperatur und die der Luftfeuchtigkeit separat ausgibt. Anders als bei deutlich teureren Lösungen, wo dieser Wert in Kombination ausgeben wird. Dafür hat aber der Sensor von Aqara keine Displayanzeige. Der jeweilige wert wird hier über die App oder via Sprachassistent Siri abgefragt.


Lieferumfang

  • Temperatur Sensor
  • Klebesticker
  • Bedienungsanleitung
Aqara Temperatursensor
Aqara Temperatursensor

Verpackung

Verpackt ist der Hub wie alle Aqara Produkte, schlicht und einfach. Auf der Verpackung sind meinst, in einem gemischt von Englisch und Chinesisch, einige wichtige Eckpunkte vom Produkt aufgelistet.
Was natürlich nicht fehlen darf, ist gross auf der Vorderseite das Apple HomeKit-Logo aufgedruckt.

Verarbeitung vom Aqara Temperatur Sensor

Die Aqara Temperatur Sensoren haben einen Durchmesser von 36 mm und sind nur 9 mm dick. Bei den kompakten Massen, lassen sie sich einfach an einen für euch geeigneten Punkt in dem jeweiligen Zimmer kleben.

Zum Aufkleben findet ihr auf der Rückseite ein doppelseitiges Klebeband. Ein zusätzliches gibt es auch noch im Verpackungsumfang.

Mein kleiner Tipp: Überlegt euch, wo dass ihr euch am meisten Aufhaltet in dem Raum. Dann versucht den Sensor möglichst nahe an dem Ort zu platzieren. Es bringt nichts, wenn ihr die Heizung/Kühlung auf den kühlsten Punkt im Zimmer ausrichtet, wenn die Temperatur im Raum schwankt. Das schwanken kann von Fenstern, offenen Türen oder einem leichten Luftzug herrühren und somit sollte der Messpunkt da platziert sein, wow ihr euch am meisten aufhaltet. Bedenkt auch, dass Hitze steigt und je höher ihr messt umso höhere Temperatur-Ergebnisse erzielt.

Somit könnte es sich lohnen, den Sensor erst dann fix mit dem Sticker zu montieren, wenn ihr über ein paar Tage  verteilt an unterschiedlichen Orten im Raum ein paar Messungen gemacht habt.

Natürlich könnt ihr den Sensor auch nur auf ein Möbel legen und müsst ihn nicht extra aufkleben.


Technische Details

  • Grösse: 36 x 36 x 9 mm
  • Messwerte Temperatur: -20° bis +50° C
  • Funkstandard: ZigBee
  • Batterie: 3V-Batterie

Einmaliges Einrichten

Das Einrichten passiert genauso einfach wie beim Hub. In der Apple Home App tippt ihr auf den «+» Button oben rechts und dann «Gerät hinzufügen». Jetzt kurz den HomeKit-Code scannen und schon ist der Sensoren bereit.
Ihr müsst dem Temperatur Sensor nun nur noch einen Namen geben und den Raum zuteilen und schon werden die ganzen Daten erfasst.

Jetzt müsst ihr den Sensor noch in Apple Home integrieren und schon könnt ihr mit den gemessenen Werten zukünftige Automationen planen und einbauen.


App's die ihr nutzten könnt

Aqara Home
Aqara Home
‎Aqara Home
‎Aqara Home
Entwickler: Lumi United
Preis: Kostenlos
Mi Home
Mi Home
Entwickler: Xiaomi Inc.
Preis: Kostenlos

Bei den Apps ist es fast so «kompliziert», wie bei der Hardware. Solltet ihr, nicht wie oben erwähnt, hier in der Schweiz (oder Österreich/Deutschland) lokal eingekauft haben, kann es sein, dass ihr nicht die gleiche App nutzten könnt. In meinem Fall setzte ich auf die offizielle «Xiaomi Home» App um die Sensoren zu verbinden.

Wenn ihr Glück habt, wird das auch bei euch so der Fall sein. Mein Kollege Achim «muss» die Aqara App nutzen und wird nur chinesisch angesprochen.


Was kann der Aqara Temperatur Sensor?

Die ermittelten Werte könnt ihr direkt nutzen um die Zimmer Temperatur zu ermitteln. Diese lassen sich via Apple's Home App aktuell oder der Mi Home App auch Rückblickend anzeigen lassen.
Doch ihr könnt die gemessenen Werte auch für HomeKit Automationen nutzen.

Hier ein paar Beispiele:

Mit dem Temperatur Sensor ermittelt ihr die aktuelle Raumtemperatur. Sobald diese einen gewissen Wert übersteigt, aktiviert ihr mit einem HomeKit-fähigen Smart-Plug den Ventilator.

Feuchtigkeit zu trocken? Humidity anschmeissen


Mein Fazit zum Aqara Temperatur Sensor

Die Aqara Temperatur Sensoren sind einfach, kompakt und chic verbaut. Sie fallen nicht auf und können fast überall platziert werden.

Somit könnt ihr mit den Sensoren einfach und vor allem zuverlässig die aktuelle Raumtemperatur ermitteln.

Ich nutze die Daten um historisch gesehen Werte der einzelnen Zimmer zu bekommen. Gleichzeitig aber auch, damit ich reagieren kann, wenn die Temperatur mal etwas unter oder über einen von mir festgelegten Bereich geht.
Aktuell steht eine neue Heizung an, diese Werte möchte ich dann dazu verwenden, um diese zu steuern. Zusammen mit den Tür- und Fenster-Sensoren kann ich damit dann die Heizung drosseln, sobald man im Winter mit dem Lüften beginnt.

Auch freu ich mich schon auf den Kommenden Sommer, dann wenn ich beim überschreiten einer Temperatur die Klimaanlage und/oder den Ventilator aktivieren kann.

Hast du schon meinen Aqara Übersichtsartikel gelesen?

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.