Home SmartHome Testbericht Körperpflege Gesundheitsgeräte Withings BPM – Kabelloses Blutdruckmessgerät
Withings BPM – Kabelloses Blutdruckmessgerät

Withings BPM – Kabelloses Blutdruckmessgerät

0

Vor vielen Jahren, es mag wohl im 2013 gewesen sein, da hab ich schon mal ein Blutdruckmessgerät getestet. Damals war alles noch in Ordnung, Withings war Withings. Drei Jahre später wurden die französischen Gadget Hersteller vom Finnischen NOKIA übernommen und ihre Produkte wurden in dessen Ökosystem integriert. Das ganze wollte nicht ganz so laufen und im Mai 2018 hat dann der ehemalige Besitzer, sein Baby wieder zurückgekauft.
Seither laufen auch die ganzen Produkte wieder im eigenen Brand und über die eigenen Apps. Dies ist übrigens die gleiche App, über die auch die Messwerte der Withings Waage eingesammelt werden. Heute geht es aber um den Withings BPM, der zweiten Version des Blutdruckmessgerätes.

Kabelloses Blutdruckmessgerät

KategorieHerstellerApp VersionKauf Link
GesunheitsgeräteWithings4.4.1hier zu kaufen*

Das erste Withings Messgerät hab ich vor zwei Jahren einer sehr guten Kollegin vermacht. Sie musste durch eine Krankheit ihren Blutdruck etwas genauer im Blick haben und wollte dafür ein Gadget haben, dass ihr das Aufzeichnen der Daten erleichtert.
Diesen Frühling war es dann auch bei mir so weit. Meine Ärztin hat mich darauf hingewiesen, dass ich für eine gewisse Zeit den Blutdruck messen darf und hat mir ein analoges Messgerät vermacht.
Für mich war klar, ich werde die Daten, welche ich morgens und abends messen darf sicherlich händisch in ein Buch aus totem Baum eintragen. Somit ging noch am selben Tag eine E-Mail an Withings raus.

Lieferumfang

  • Blutdruckmessgerät
  • 4 x AAA Batterien
  • Bedienungsanleitung

Verarbeitung

Verpackt ist das Ganze in einer schönen und einfach gestalteten Verpackung. Der Deckel lässt sich schnell aufklappen und das Blutdruckmessgerät ist gleich ausgepackt. Mehr braucht es auch nicht, keine Kabel und keine Anleitung, wie es funktioniert erfahrt ihr hier oder drüben auf YouTube in diversen Anleitungen.

Geändert hat sich am Gadget nicht wirklich viel. Optisch ist es immer noch im cleanen Weiss, mit den grünen Akzenten. Natürlich auch die Innenseite noch in dem knalligen grün gehalten und die Umrandungen sind mit grauem Stoff umrahmt.

In der Schachtel
In der Schachtel

Im weissen Lochmuster ist am oberen Rand noch der Name Withings eingelassen. Auch beim Material ist es das gleiche wie beim Vorgängermodell. Inn wendig ist es Stoff, aussen ein leicht plastifiziertes Material. Einzig der runde Zylinder, welcher sich über die ganze Länge (oder die Höhe) des Gadgets verteilt, ist mit Alu ummantelt. Oben und unten ist der Deckel jeweils aus weiss, glänzendem Kunststoff und hat neu ein Ein- und Ausschalt-Knopf. Diesen Knopf benötigt ihr auch fürs Einmalige verbinden mit eurem Smartphone und der darauf ausgespielten App.

Die Withgins Health Mate App

Withings Health Mate
Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos
‎Withings Health Mate
‎Withings Health Mate
Entwickler: Withings
Preis: Kostenlos+

Auf der iOS Seite liest die App zum einen die Daten aus Apple Health aus und ergänzt sie natürlich auch mit Werten, die sonnst noch nicht vertreten sind. Das Gleiche ist auf der Android Seite, auch da werden Daten in Google Fit übertragen und weitere via der Schnittstelle der App hinzugefügt.

So unterstützt ihr zum einen andere Fitness-Gadgets mit zusätzlichen Daten bekommt aber auch, zum Beispiel, die Anzahl Schritte pro Tag zurück. So sammelt ihr alle relevanten Daten bei Apple sicher und bei Google (halt bei Google) in einem grossen Topf.
Dadurch, dass Health Mate aber weiss wie viel ihr euch bewegt, ist auch der aktuelle Wert, der ihr via der Blutdruckmessung ermittelt besser zu bewerten. Somit kann es sich schon lohnen, alle Werte zu übergeben und auch wieder einzupflegen. Das passiert natürlich, nach einmaligem bewilligen, automatisch im Hintergrund und ihr bekommt schön dargestellte Statistiken.

In meinem Fall habe ich die Herzfrequenz vom – heute hier vorgestellten – Blutdruckmessgerät in einzelnen Messungen, dann über die Waage und zu guter Letzt auch noch permanent, alle paar Minuten, gemessen via meiner Apple Watch.

Der Messvorgang

Übertragung werden die ganzen Daten via einer Bluetoothverbindung, die ihr beim Einschalten des Messgerätes aufbaut. Nachdem ihr einmalig eine Verbindung zwischen eurem Withings BPM und der App auf eurem Smartphone eingerichtet habt, verbinden sich die beiden jedes Mal wieder automatisch.

Bevor ihr euch den Wert ermittelt heisst, es erst einmal kurz hinsetzten und ausruhen. Nach zwei, drei Minuten ruhigem Sitzen könnt ihr den Withings BPM starten und euch die Manschette umlegen. Dabei beachten, dass die Manschette circa zwei Fingerbreit über dem Ellbogen-Knick innen angebracht ist.

Ausgerollt
Ausgerollt

Sobald das Gadget und die App gekoppelt sind, seht ihr den Start Button in der App. Unterhalb des Buttons wählt ihr noch für wen die Messung ist (sofern ihr, wie wir, gleich mehrere Personen in der App verwaltet) und ob ihr statt nur einer eine dreifache Messung machen möchtet. Bei der dreifachen Messung könnt ihr dann anschliessend noch die Intervalle bestimmen:

  • 30 Sekunden
  • 60 Sekunden
  • 90 Sekunden
  • 180 Sekunden

Wenn ihr keinen Zeitdruck habt, solltet ihr die Dreifachmessung auswählen und am besten so weite Intervalle wählen wie möglich. Das erhöht die Messgenauigkeit, da ihr von den drei malen den Durchschnitt präsentiert bekommt.

Somit dürfte klar sein, eine solche Messung macht ihr nicht zwei Minuten bevor ihr aus dem Haus solltet. Genauso wenig, nachdem ihr gerne in den vierten Stock hoch gelaufen seid und euch an den Tisch setzt.

Nach dem Drücken auf Start bläht sich das Messgerät automatisch auf und zeichnet die Werte auf.


Technische Details

  • Grösse: 165 x 60 x 60 mm
  • Gewicht: 344 g (ohne Batterien)
  • Messbereich: von 40 bis 180 Schlägen pro Minute (0 bis 285 mmHg – Genauigkeit: ±3 mmHg oder 2 % des Messwerts)
  • Genauigkeit: 5 % des Messwerts
  • Armumfang: Passt einem Armumfang zwischen 22 und 42 cm
  • Akku: A4x 1,5 V AAA Alkali-Batterien (LR3)

Fazit zum Withings BPM

Aufgebaut wie jedes Blutdruckmessgerät
Aufgebaut wie jedes Blutdruckmessgerät

Wenn euch die Abweichungen oder generellen Parameter interessiert, dann liest euch oben die technischen Details durch. Für Menschen wie mich, die über einen gewissen Zeitraum ihre Daten erfassen müssen/möchten, für die ist das Withings BPM sicherlich ein tolles Gadget.
Vor allem die automatische Erfassung sowie die Möglichkeit, die Daten direkt mit dem Arzt zu teilen sind sehr praktisch. So kann sich dieser eure Werte schon im vorne herein anschauen und sich auf euren Besuch vorbereiten.

Ich bin – wie schon vom ersten Modell – begeistert. Ein simples und einfaches Gadget, dass genau das tut was man von ihm erwartet.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.