Home SmartHome Testbericht Küche TÜTENHÜTER Testbericht
TÜTENHÜTER Testbericht

TÜTENHÜTER Testbericht

0

Wenn man Gadgets liebt wie ich, dann findet man sie überall. So kommt man auch schnell auf alle möglichen Ideen sein Leben noch etwas angenehmer zu gestallten. Doch Gadgets braucht es nicht nur im Büro, Gadgets braucht es auch in der Küche. Und genau das siedelt sich der Tütenhüter auch an.

Transparenzhinweis: die Produkte habe ich mir selber gekauft, das ganze ist somit keine Kooperation oder bezahlte Werbung von Böörds.

Küchengadgets

Mit den Jahren wird man älter und manchmal auch weiser. So ists zum Beispiel beim Essen. Man isst eine Tüte Chips, Popcorn oder was auch immer nicht mehr ganz auf, man behält sich den Rest für ein ander Mal. Das natürlich alles nur um der lieben Figur zu liebe. Platz würde man ja schon noch finden, für die restlichen Chips.

Zum Aufreissen
Zum Aufreissen

Bis anhin haben wir hierfür Plastik Klammern aus der IKEA benutzt. Diese Klammern gibt es auch von Zeit zu Zeit von allem möglichen Herstellern als Werbegeschenk. Somit sollten einem diese Klammern auch nicht so schnell ausgehen.

Über meine Instagram-Gadget Suche bin ich auf die Küchen-Gadgets gestossen. Das coole, es ist ein Schweizer Produkt von einem – noch – kleinen Startup aus dem östlichen Teil unseres schönen Landes. Schweizer Gadgets muss man einfach unterstützen.

Wie man sie verwendet

Der Hüter der Tüten ist ein längliches, Röhrchen mit einem schwarzen Stab inwendig. Dieser hat etwas Spiel, weil sich darum herum die Verpackung legen wird. Hierfür müsst ihr eure Verpackung einmal nach unten falten und dann in die Falte hinein den Tütenhüter schieben.
Schon ist der Inhalt Luft- und Wasser-dicht verpackt. Das sagt zumindest der Hersteller. Ich wäre nicht Mr. Gadget wenn ich das nicht ausprobieren würde. Für den Fall habe ich mir extra eine Tüte Chips gekauft, geöffnet – und nur zwei davon gegessen – und dann verschlossen. Das Paket hab ich dann in ein Wasserkübel gelegt, in der Hoffnung dass ich nachher keine getränkten Chips essen muss.

Ein Sechserset
Ein Sechserset

Was soll ich sagen, das Gadget hat die Tüte dicht gehalten und somit stimmt auch die Aussage vom Herstellerpcärchen. Aber was schreib ich hier so lange, ich hab natürlich davon ein Video gemacht, das könnt ihr euch hier anschauen.

Ein Sechserset
Ein Sechserset

Die Produkte gibt es in einem Set zu kaufen. In einem solchen Set findet ihr zwei hellgrüne (14 cm lang), zwei türkis (18 cm lang) und zwei hellblaue  (22 cm lang) Tütenhüter. Am besten macht ihr in eurem Freundeskreis auch gleich eine Sammelbestellung, denn bis zu CHF 50.- kommt noch ein Porto oben drauf. Ausser ihr esst so viele Chips, dass ihr gleich selber mehrere von den Gadgets benötigt.

Im Einsatz
Im Einsatz

Fazit

Mir gefällt das Design der Verpackung, das Logo mit dem knuffigen Herren auf der Verpackung und natürlich auch die Tütenhüter selber. Einfach schlicht und Made in Switzerland. So etwas gehört in eine jede Küche, nicht nur in Schweizern natürlich.

Zum Thema Nachhaltig, das bezieht Böürds auf drei Punkte. Ökologisch, weil so die Lebensmittel länger haltbar gemacht werden und es weniger food waste gibt. Ökonomisch, weil das Produkt in der Schweiz entworfen und gefertigt wird. Der dritte Punkt ist National, weil in der Schweiz lagernd und von der Schweizer Post verteilt.
Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Meine IKEA Klammern sind auch aus Kunststoff gefertigt und die behalte ich genauso ein Leben lang, zumal sind sie auch noch einfacher/schneller zu montieren. Bei dem Punkt hätte in meinen Augen auf recyceltem Kunststoff aus Plastik-Abfall ausweichen können und somit noch mehr Plus Punkte sammeln können. Das dachte ich übrigens zuerst auch als ich die ersten Videos / Bilder im Netz dazu gefunden habe. Der Swissness Faktor ist aber definitiv top!

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin Geschichtenerzähler in Form von verschiedenen Blogs-, Podcasts- und Video-Formaten. In meiner Freizeit bin ich Papa dreier Mädels, liebe LEGO, die Bahn und alles was mit Gadgets zu tun hat.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.