Home Tag "App"

Withings Waage Body Cardio – Jetzt geht es den Kilos an den Kragen

Seit meinen beiden Auto Unfällen, vor mittlerweile 12 Jahren, geht bei mir und meinem Gewicht alles ein klein wenig bergab. Also ja, nein, das Gewicht geht hoch auf der Skala, für mich gehts bergab. Ach was, ich glaub, ihr versteht was ich meine. Unsere erste Withings Waage ist / was nach wie vor im Betrieb, auch wenn nur im eigenständigen ohne die Verbindung mit einer App. Da ich mich gerne auch von anderen Motivieren lassen, musste da ein Nachfolge Modell her.Fündig wurde ich schlussendlich wieder beim gleichen Hersteller wie damals. Der Grund warum ich das hier jetzt erwähne, ja Withings hat doch eine etwas bewegte Zeit gehabt. Wurde der Brand ja zu NOKIA verkauft, dort in deren NOKIA Health Produktlinie integriert und im letzten Jahr schlussendlich wieder raus gekauft.

Withings BPM – Kabelloses Blutdruckmessgerät

Vor vielen Jahren, es mag wohl im 2013 gewesen sein, da hab ich schon mal ein Blutdruckmessgerät getestet. Damals war alles noch in Ordnung, Withings war Withings. Drei Jahre später wurden die französischen Gadget Hersteller vom Finnischen NOKIA übernommen und ihre Produkte wurden in dessen Ökosystem integriert. Das ganze wollte nicht ganz so laufen und im Mai 2018 hat dann der ehemalige Besitzer, sein Baby wieder zurückgekauft. Seither laufen auch die ganzen Produkte wieder im eigenen Brand und über die eigenen Apps. Dies ist übrigens die gleiche App, über die auch die Messwerte der Withings Waage eingesammelt werden. Heute geht es aber um den Withings BPM, der zweiten Version des Blutdruckmessgerätes.

Ankündigung – iRobot Roomba s9+ und Braava Jet M6 im Test

Mit dem Roomba s9+ und Braava Jet M6 hat iRobot ein spannendes Bundle im Angebot. Seit 10 Jahren setzten wir bei uns zu Hause auf Robotertechnik, wenn es um die Unterstützung der Bodenpflege geht. Mein letzter Test, mit dem 980er, ist nun schon einige Jahre her. Deshalb sind wir gespannt, was sich in den letzten vier Jahren so getan hat bei iRobot und seinen Staubsaug- und Wischrobotern.

Das Licht geht aus bei Google Home

Nein, keine Angst, Google Home ist nicht die nächste App/der nächste Google Dienst, welcher auf dem Hauseigenen Google Friedhof landen wird. Der Titel ist nur ein sehr flacher Witz auf die neuste Funktion, welche die Google eigene Smart Home-Steuerungs-App aufweist. Google braucht nicht nur bei Android, im globalen, sondern auch bei ihren eigenen Apps sehr lange Zeit. Zeit, bis aktuelle Funktionen in die jeweiligen Apps wandern. Lange durften wir warten bis erst die Google Mails App einen Dark-Modus erhalten hat. Nun ist endlich auch die Google Home App mit von der Partie.

Multi-Room Audio für Nest Geräte

Googles smarte Gadgets könnten ein wenig mehr smarte-Funktionen besitzen. Ich mag mein Google Nest Hub, genauso wie die kleinen Nest Mini-Spione Sprachassistenten. Mittlerweile Steuere ich einiges in meinem Leben, zu Hause, wie auch im Büro über den Sprachassistenten. Was ich vor allem mag ist der Nest Hub, in der Küche, denn dieser hat ein Display verbaut. Schon im #GeekTalk Podcast hab ich immer wieder erwähnt, dass ich zusätzlich visuelles Feedback sehr schätze, bei einem Sprachassistenten. Dennoch vermiss ich einige Funktionen und Möglichkeiten. Hier könnte Google noch sehr viel mehr herausholen aus den Assistenten.

Home Configurator – Einfache Übersicht aller HomeKit Geräte

Das eigene Smart Home zu managen ist kein Einfaches. Liegt unter anderem daran, dass nach wie vor ein jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht. Auch wenn sich Apple, Google, Amazon und co. auf einen Gemeinsamen Nennern geeinigt haben, wird das ganze noch ein Weilchen dauern. Ob das dann besser wird, wird sich noch zeigen, hat doch kurz später Z-Wave bekannt gegeben, dass sie ihren Standard auch öffnen möchten. Wer sich bis jetzt auf Apple eigene HomeKit Produkte begrenzt, hat der kann ab sofort mit dem Home Configurator ein bisschen Übersicht ins digitale Haus bringen.

Smart Padlock im Test – Das smarte Zahlenschloss von igloohome

Ein Vorhängeschloss ist eine praktische Möglichkeit einen Sprint, eine Box oder ähnliches ab zu schliessen.  Meiner einer hat einige davon im Einsatz und den Schlüssel jeweils daheim sicher verwahrt. Was aber wenn man an mehreren Orten solche Schlösser verteilt hat und man nicht ständig einen umfangreicher Schlüsselbund mittragen möchte.  Hier kommt das Smart Padlock, welches wir am Soular Stand an der IFA gefunden haben zum Zuge.