Home Tag "Aqara"

Aqara Temperatur Sensor Test

Du möchtest wissen, wie hoch, oder niedrig die aktuelle Temperatur in deiner Wohnung ist? Am liebsten noch von jedem Raum einzeln? Ein einfacher Thermometer bekommt ihr schon für wenige Franken. Doch heute möchte man ja alles smart Haben. Für den Einsatzzweck hab ich euch vor kurzem Bluetoothfähige Thermostaten vorgestellt. Doch wer die Informationen in seinem Apple Home haben möchte, hat mit dem Aqara Temperatur Sensoren bessere Karten in der Hand.

Aqara Test – Hub und Sensoren für den günstigen HomeKit Einstieg

Wer in seinem smarten zu Hause auf HomeKit setzt, der ist sich gewohnt, für die einzelnen Sensoren und Operatoren etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Das ist unter anderem einer der Gründe, warum ich nur in einem Raum in der Wohnung bis anhin meine Temperatur ermitteln konnte. Auch wenn ich meine Netatmo Wetterstation liebe, knapp CHF 80.- pro Raum und Sensor sind dann einfach viel zu viel. Vor allem wenn man bedenkt wie oft ich diese Information nutzen werde. Somit hab ich schon länger Ausblick nach etwas einfacherem (und natürlich auch günstigeren) gehalten. Heute im Test hier möchte ich euch zeigen, ob mir die knapp 8-fach-günstigeren Sensoren das brachten was ich wollte. Zusätzlich hab ich mir noch weitere Aqara Sensoren angeschaut. 

Aqara zeigt neue HomeKit fähige Gadgets

Gadgets und Sensoren von Aqara hab ich schon einige im Einsatz. Der Grund ist ein einfacher, im Gegensatz zu vielen anderen Sensoren sind diese sehr günstig gehalten und funktionieren einfach und ohne Probleme auch über direkt mit Apple HomeKit. Fast noch besser, ich brauche nicht einmal deren eigene Bridge, geschweige dann muss ich sie auch nicht in deren eigene App einbinden. Somit umgehe ich natürlich auch den Server von Aqara oder dem Mutterhaus Xiaomi. Möglich macht mir das zum einen der Homey Pro oder ein kleiner OpenHAB-Server.