Home Tag "Aqara"

Aqara P1 – Tür- und Fenstersensor vorgestellt

Regelmässig bringt die Tochterfirma von Xiaomi, Aqara, neue Produkte auf den Markt. Einige davon kommen dann auch zu uns in die Schweiz (Deutschland oder Österreich). Doch, wie üblich - und so viel Spoiler muss sein -  starten die P1 erst im chinesischen Markt. Wann und ob sie zu uns kommen, das ist noch offen.  Dennoch lass ich es mir nicht nehmen und schreib hier schon einmal ein paar Zeilen zu den neuen Sensoren. 

Aqara Hub – Welcher passt zu dir?

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich mich auf den kommenden Smart Home Standard - Thread - freue? Wenn nicht, tue ich, dass jetzt an dieser Stelle gleich nochmals. Wenn alles so kommt, wie wir uns das wünschen, dann werden damit Smart Home Hubs überflüssig und alle Geräte können, zumindest in der Grundfunktion, einfach und schnell miteinander reden. Hier findet ihr übrigens eine aktuelle Übersicht aller Thread Geräte auf dem Markt.  Doch das ist aktuell noch Zukunftsmusik. Bis da wirklich mal ein paar vernünftige Geräte auf den Markt kommen und wir sehen, wie das ganze wirklich funktioniert, wird es sicherlich weit ins 2022 reingehen.  Da bei mir, aber auch bei euch, liebe Leser:innen die Aqara Produkte hoch im Kurs stehen, möchte ich mit euch die Aqara Hub's etwas genauer anschauen. 

Aqara Bewegungsmelder Test

Günstige Sensoren braucht das Land Smart Home. Umso günstiger die Sensoren werden umso mehr Ideen lassen sich damit Umsetzen. Zuerst dachte ich bei dem Bewegungsmelder an eine Idee mit dem Küchen-iPad. Mit dem Bewegungsmelder wollte ich das iPad aktivieren, sodass wir es beim Vorbeigehen nicht jedes Mal erst entsperren müssen, um es schnell zu bedienen. 

Aqara Tür- und Fenstersensor Test

Tür- und Fenstersensoren sind etwas extrem praktisches in einem smarten Zuhause. Noch viel praktischer sind diese Sensoren, wenn sie so kompakt wie möglich sind. Über die Jahre haben unsere Fenster und Türen mit vielen solchen Sensoren Bekanntschaft geschlossen. Ganz früher mit denen von D-Link später folgten die von Devolo. Beide waren toll und haben uns einen guten Dienst erwiesen. Doch beide waren einfach viel zu gross, zu dick und vor allem viel zu auffällig.

Aqara Test – Hub und Sensoren für den günstigen HomeKit Einstieg

Wer in seinem smarten zu Hause auf HomeKit setzt, der ist sich gewohnt, für die einzelnen Sensoren und Operatoren etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Das ist unter anderem einer der Gründe, warum ich nur in einem Raum in der Wohnung bis anhin meine Temperatur ermitteln konnte. Auch wenn ich meine Netatmo Wetterstation liebe, knapp CHF 80.- pro Raum und Sensor sind dann einfach viel zu viel. Vor allem wenn man bedenkt wie oft ich diese Information nutzen werde. Somit hab ich schon länger Ausblick nach etwas einfacherem (und natürlich auch günstigeren) gehalten. Heute im Test hier möchte ich euch zeigen, ob mir die knapp 8-fach-günstigeren Sensoren das brachten was ich wollte. Zusätzlich hab ich mir noch weitere Aqara Sensoren angeschaut. 

Aqara Temperatur Sensor Test

Du möchtest wissen, wie hoch, oder niedrig die aktuelle Temperatur in deiner Wohnung ist? Am liebsten noch von jedem Raum einzeln? Ein einfacher Thermometer bekommt ihr schon für wenige Franken. Doch heute möchte man ja alles smart Haben. Für den Einsatzzweck hab ich euch vor kurzem Bluetoothfähige Thermostaten vorgestellt. Doch wer die Informationen in seinem Apple Home haben möchte, hat mit dem Aqara Temperatur Sensoren bessere Karten in der Hand.

Aqara zeigt neue HomeKit fähige Gadgets

Gadgets und Sensoren von Aqara hab ich schon einige im Einsatz. Der Grund ist ein einfacher, im Gegensatz zu vielen anderen Sensoren sind diese sehr günstig gehalten und funktionieren einfach und ohne Probleme auch über direkt mit Apple HomeKit. Fast noch besser, ich brauche nicht einmal deren eigene Bridge, geschweige dann muss ich sie auch nicht in deren eigene App einbinden. Somit umgehe ich natürlich auch den Server von Aqara oder dem Mutterhaus Xiaomi. Möglich macht mir das zum einen der Homey Pro oder ein kleiner OpenHAB-Server.